Berichte

Mein Lieblingsköder: Florian Woldt stellt die Triggernutz vor

Das Thema Lieblingsköder polarisiert wohl in den letzten Jahren mitunter am meisten. Wohl jeder Karpfenangler hat seine Favoriten, die bei ihm am häufigsten ans Haar kommen. Doch was macht eigentlich den Lieblingsköder aus?

WhatsApp Image 2019 08 01 at 10.26.32

Wenn ich an meine Angelei denke, kann ich diese Frage gar nicht genau beantworten, denn ich variiere häufig von Jahr zu Jahr. War es vor zwei Jahren noch der LIVA-Boilie und im letzten Jahr der Nut2Bad, so ist es diese Saison ganz klar die Tigernuss. Mit ihr fing ich dieses Jahr konstant gut und auch mit Abstand die größten Fische. In meinem Update berichtete ich bereits von meinen Erfahrungen mit den weißen und schwarzen Triggernutz.

WhatsApp Image 2019 08 01 at 10.26.31

WhatsApp Image 2019 08 01 at 10.26.341
Meine Triggernutz biete ich mittlerweile fast ausschließlich am Spinner Rig an. Die kleine Nuss wird angebohrt, mit Kork ausgestopft und identisch wie ein Pop Up über dem Grund schwebend angeboten. Durch diese Methode kann ich den eigentlich eher unauffälligen Köder von dem restlichen Beifutter herausstechen lassen, aber profitiere immer noch von den Vorteilen, welche die unscheinbare Nuss mit sich bringt. Die Fische fressen die Triggers häufig ohne Argwohn.

WhatsApp Image 2019 08 03 at 10.50.26
Auch der „Reset-Effekt“ sollte an dieser Stelle genannt werden, denn nach einem Fehlbiss, streckt sich das schwerelose Rig fast wie von Zauberhand wieder auf dem Gewässergrund. Zudem erlaubt mir dieses Rig meinen Haken nach jedem Biss innerhalb von Sekunden auszutauschen. Bis die Montage wieder auf dem Spot liegt vergehen somit nur wenige Minuten. Dort kann sie all ihre Trigger-Lockstoffe an das Wasser abgeben und den nächsten Fisch zum Anbiss verleiten.

WhatsApp Image 2019 08 03 at 10.50.28

WhatsApp Image 2019 08 01 at 10.26.33

Die Nuss am Spinner-Rig ist mein absoluter Favorit und wird es sicherlich auch vorerst bleiben, auch wenn natürlich die Chance besteht, dass sie in der nächsten Saison von einem anderen Köder abgelöst wird, die Boilieküche von Badgers steht schließlich niemals still. Oftmals entscheiden wir uns schon im Unterbewusstsein für einen bestimmten Köder, in dem wir einfach immer das anködern, was an dem von uns befischten Gewässer am besten läuft – Vertrauen fängt schließlich Fisch. Kurzum: Flexibles angeln, Vertrauen in Rig und Köder, sind das A und O!

WhatsApp Image 2019 08 01 at 10.26.35

WhatsApp Image 2019 08 01 at 10.26.34
In diesem Sinne, raus mit euch und rein mit euren Lieblinsködern.
Fingers crossed, Flo

So finden Sie uns!

Zahlungsarten

Die Bezahlung kann über PayPal, Klarna oder Vorkasse per Überweisung erfolgen.

paypalvorkasse 

    

Versand

DHL rgb 120px

Der Versand erfolgt über DHL innerhalb von
5 Werktagen nach Zahlungseingang.